Mitarbeiter der Militär-Gegenspionage sagt im Milosevic-Prozess aus

29. Oktober 2002, 12:06
2 Postings

Slobodan Lazarevic soll Rolle seines Dienstes im kroatischen Krieg schildern

Belgrad/Den Haag - Im Prozess gegen den früheren jugoslawischen Präsidenten Slobodan Milosevic vor dem Haager UNO-Kriegsverbrechertribunal ist am Dienstag ein früherer Mitarbeiter der Gegenspionage der jugoslawischen Streitkräfte erschienen. Slobodan Lazarevic soll nach Angaben der Anklage die Rolle seines Dienstes im Krieg in Kroatien schildern.

Der Belastungszeuge war seit 1968 für die Gegenspionage jahrelang im Ausland, dabei elf Jahre in Australien, tätig. Lazarevic, der ursprünglich als geschützter Zeuge aussagen sollte, lebt nach Angaben der Anklage außerhalb Jugoslawien und soll auch eine neue Identität bekommen haben.

Zu Kriegsbeginn in Kroatien im Jahre 1991 war Lazarevic nach Ostslawonien und danach die Krajina entsandt worden, wo er in den Streitkräften der kroatischen Serben tätig war. Milosevic wird vor dem UNO-Tribunal seit Februar der Prozess wegen Kriegsverbrechen in Kroatien, Bosnien-Herzegowina und dem Kosovo gemacht.(APA)

  • Artikelbild
    foto: epa/ srdjan suki
Share if you care.