AT&S verdiente im Halbjahr 2002/03 deutlich besser

29. Oktober 2002, 09:22
posten

EBIT stieg von 7,6 auf 9,6 Millionen Euro - Deutlich verbessertes operatives Ergebnis im Gesamtjahr erwartet

Der steirische Leiterplattenproduzent AT&S, hat im ersten Halbjahr 2002/2003 das Betriebsergebnis (EBIT) auf 9,6 Millionen Euro nach 7,6 Millionen Euro im deutlich verbessert. Dies sei "trotz anhaltend starkem Preisdruck sowie der Start-up-Kosten für das neue Werk in China" gelungen, teilte das Unternehmen am Dienstag mit.

Details

Der Periodenüberschuss stieg von 4,6 Millionen Euro auf 6,8 Millionen Euro. Der Umsatz lag im ersten Halbjahr 2002/03 mit 128,8 Millionen Euro unter dem vergleichbaren Wert des Vorjahres von 135,3 Millionen Euro. Die Nettoverschuldung sei vor allem durch das Finanzierungserfordernis für den Aufbau des chinesischen Werkes sowie die Fortsetzung des Aktienrückkaufprogramms gegenüber dem Vorquartal gestiegen.

Prognose

Für das Gesamtjahr 2002/03 erwartet AT&S "auf heutiger Basis" einen Gruppenumsatz im Bereich des Vorjahres bzw. leicht darüber, allerdings bei deutlich verbesserten operativen Ergebnissen. Die Kapazitätsauslastung habe sich vor dem Hintergrund einer stärkeren Nachfrage der Telekom-Hand-Held-Industrie bis Ende des Kalenderjahres zwar leicht verbessert, Rückschlüsse auf eine nachhaltig positive Entwicklung dieses Marktsegmentes für das nächste Jahr könnten aus Sicht des Managements daraus jedoch noch keine gezogen werden, hieß es weiter. (APA)

Link

AT&S

Share if you care.