"Gebürtig" vertritt Österreich beim Auslands-Oscar

28. Oktober 2002, 17:55
1 Posting

Nominierungen für den Oscar werden am 11. Februar bekannt gegeben

Wien - "Gebürtig", die Verfilmung des gleichnamigen Romans von Robert Schindel durch den Autor und Lukas Stepanik, vertritt Österreich im Rennen um den Auslands-Oscar. Dies bestätigte der Geschäftsführer des Fachverbands der Audiovisions- und Filmindustrie in der Bundeswirtschaftskammer, Elmar Peterlunger, Montag Nachmittag auf Anfrage der APA. Der Film wurde von einer aus Vertretern der Verbände der Filmschaffenden zusammengesetzten Jury ausgewählt. Die Nominierungen für den Oscar werden am 11. Februar bekannt gegeben, die Verleihung erfolgt am 23. März.

Story

"Gebürtig" erzählt die Geschichte des jüdischen Emigranten Hermann Gebirtig (Peter Simonischek), den seine Vergangenheit ebenso einholt wie den deutschen Journalisten Konrad Sachs (Daniel Olbrychski). Während Gebirtig von der Wiener Journalistin Susanne Ressel (Ruth Rieser) dazu überredet wird, in seine Heimatstadt zu reisen, um gegen einen ehemaligen KZ-Aufseher auszusagen, muss sich Sachs endlich der quälenden Tatsache stellen, Sohn eines hochrangigen SS-Arztes zu sein. Mittels einer Reihe von Hauptdarstellern illustrieren Schindel und Stepanik die zentrale These des Films: Das Geschehene wirkt weiter - im Politischen wie im Unterbewussten.

Zuletzt scheiterte Haneke an Nominierung

Im Vorjahr war Michael Hanekes Elfriede-Jelinek-Verfilmung "Die Klavierspielerin" Österreichs Beitrag für den Auslands-Oscar. Der vielfach preisgekrönte Streifen schaffte es dann aber nicht auf die Liste der fünf nominierten Filme.

"Gebürtig" wurde zudem als Eröffnungsfilm für das Filmfestival Saarbrücken um den Max-Ophüls-Preis im Jänner 2003 eingeladen. (APA)

  • Artikelbild
    foto: standard
Share if you care.