Fußi fordert Volksabstimmung über EU-Erweiterung

28. Oktober 2002, 14:30
3 Postings

Demokraten für neue Beitritte zur Union

Wien - "Demokraten"-Chef Rudolf Fußi tritt für eine Volksabstimmung über die EU-Erweiterung ein: "Wir sind für die EU-Erweiterung, wollen aber zu diesem elementaren Schritt das Volk als obersten Souverän befragen. Die Österreicher sind mündig genug diese Entscheidung zu treffen", erklärte er bei einer Pressekonferenz Montag Vormittag. Solch eine Volksabstimmung werde die Politiker zwingen, endlich über Inhalte zu reden und nicht "plumpe dumme amerikanisierte Formeln" wie "Veto gegen Temelin" oder ähnliches zu propagieren.

Kritik übt Fußi an der EU-Politik der FPÖ: "Unsere Heimat ist und bleibt Europa. Wer also gegen dieses Europa der Vaterländer eintritt, ist somit auch gegen unser Österreich". Die FPÖ sei somit eine österreich-feindliche Partei, die nicht in der Lage sei, über den eigenen Tellerrand hinauszublicken. (APA)

Share if you care.