Stoisits hofft auf "Dämmern" bei Strasser

28. Oktober 2002, 14:21
posten

Grün-Mandatarin verweist auf Adamovich- und Ärzte-Kritik

Wien- Die Grüne Migrationssprecherin Terezija Stoistis hofft auf ein Umdenken von Innenminister Ernst Strasser (V) bei seiner Asylpolitik nach Kritik von VfGH-Präsident Ludwig Adamovich und einigen Medizinern: "Ein Dach über dem Kopf, ein Essen sowie eine medizinische und psychologische Grundversorgung sind das Mindeste, was Österreich Menschen während eines Asylverfahrens zukommen lassen muss", betonte sie in einer Aussendung. Vielleicht dämmere Strasser nach den jüngsten Einwänden "endlich", dass "sein erbärmliches Rechtsüberholen der FPÖ in Asylfragen" zur Kollision mit den Menschenrechte führe.

Es lasse sich kaum eine schlimmere Kritik formulieren als die Aussage der Ärzte, wonach durch Schubhaft, sachunkundige Gutachter im Asylverfahren oder permanente Abschiebungsgefahr das Erlittene aufs Neue aktiviert werde: "Menschen, die in Österreich Zuflucht suchen, sollten hier nicht neuerlich die grausamen Ängste durchleben, deretwegen sie hierher geflohen sind", unterstrich Stoisits. (APA)

Share if you care.