Paris schlägt Außenminister-Treffen zu Irak-Resolution vor

28. Oktober 2002, 13:03
posten

Frankreich weiterhin gegen "Blankoscheck" für Militäraktion

Paris - Im wochenlangen Ringen um eine Irak-Resolution im Weltsicherheitsrat hat Frankreich ein Treffen der beteiligten Außenminister vorgeschlagen. Dort sollten die letzten Streitpunkte beigelegt werden, sagte der französische Außenminister Dominique de Villepin der Zeitung "Le Figaro" (Montagausgabe). Sein US-Kollege Colin Powell habe den Vorstoß begrüßt. Die Mitglieder des UN-Sicherheitsrats diskutieren seit Wochen über eine Resolution zu den Waffeninspektionen im Irak.

Villepin sagte, Frankreich strebe eine rasche Einigung auf einer möglichst breiten Grundlage an. Derzeit werde in dem Gremium über den Resolutionsentwurf der Amerikaner beraten. Frankreich habe seine Vorschläge in einem Dokument zusammengefasst. Paris dringt darauf, dass der Sicherheitsrat erst dann über die Anwendung von Gewalt entscheidet, falls Bagdad die Bedingungen für die Rückkehr der Waffeninspektoren nicht erfüllen sollte. Es dürfe keinen Blankoscheck für eine militärische Aktion geben.(APA/AP)

Share if you care.