Anaheim gewann erstmals World Series

29. Oktober 2002, 13:04
2 Postings

4:1-Sieg im entscheidenden siebenten Spiel gegen die San Francisco Giants - Troy Glaus zum MVP gewählt

Anaheim - Die Angels entschwebten glückselig dem siebenten Himmel - Barry Bonds starrte wie versteinert ins Leere. Der Superstar der San Francisco Giants hatte sich nichts sehnlicher gewünscht, als endlich einen Champions-Ring. Doch als Darin Erstad den letzten Flugball fing, war den Baseball-Profis aus Anaheim der erste Triumph in der seit 1903 ausgespielten World Series nicht mehr zu nehmen.

4:1 im entscheidenden Spiel

Mit 4:1 behaupteten sich die Angels am Montag im entscheidenden Spiel gegen den Rivalen aus Nordkalifornien, entschieden dadurch die Finalserie mit 4:3 für sich und schrieben eine neue, schöne Geschichte der Verwirklichung des amerikanischen Traums.

Triumphzug nach schlechtem Saisonstart

Nur drei Mal hatte der Verein im Süden von Los Angeles (in Nachbarschaft vom Disneyland) den Einzug ins Playoff geschafft, zuletzt 1986. Diese Saison begannen die als "Mickey-Maus-Club" belächelten Angels, die jährlich Millionen-Verluste einfahren und verkauft werden sollen, mit dem schlechtesten Start in der Klubgeschichte (6 Siege/14 Niederlagen). Fünf Monate später hatten sie so viele Spiele gewonnen wie nie und wurden mit einer Playoff-Wildcard belohnt.

Troy Glaus wertvollster Spieler

"Sie haben uns ausgespielt und verdient gewonnen. Sie sind die echten Weltmeister", anerkannte Bonds schwer enttäuscht. Der introvertierte Homerun-König, der seit 17 Jahren vergeblich auf das Championat hofft, musste auch den Titel des "Wertvollsten Spielers" einem anderen, Infielder Troy Glaus, überlassen. "Ich bin happy für unsere Fans, denn sie mussten viel Frust ertragen und haben uns mit ihrer Begeisterung zum Triumph getrieben", sagte Glaus nach dem Triumph vor 44.598 enthusiastischen Fans im Edison Field.

"Rallye Monkey" als Maskottchen

Ein wild hüpfender Affe - bezeichnet als "Rallye Monkey" -, der immer auf der Anzeigetafel erscheint, wenn die Angels nach sechs Innings zurückliegen, heizt die außergewöhnliche Atmosphäre und die Angels noch zusätzlich an. Die Giants bekamen das im sechsten Duell schmerzlich zu spüren, als die Platzherren aus einem 0:5 ein 6:5 machten und dadurch das Entscheidungsspiel erzwangen. "Der Rallye Monkey war eines unserer Erfolgsgeheimnisse", beteuerte Glaus.(APA)

Link

MLB

  • Bild nicht mehr verfügbar

    Große kollektive Freude made in Anaheim.

Share if you care.