TA-Vorstand Fischer erhielt Großes Silbernes Ehrenzeichen

28. Oktober 2002, 14:51
1 Posting

Für frühe Implementierung von Breitbandtechnologie und Kunst- und Kulturförderung

Der Technik- und Marketingvorstand der börsenotierten Telekom Austria (TA), Ing. Mag. Rudolf Fischer (49), hat heute, Montag, aus den Händen von Kunst- und Medienstaatssekretär Franz Morak (V) im Bundeskanzleramt das Große Silberne Ehrenzeichen für Verdienste um die Republik Österreich erhalten. Die Laudatio wurde von IBM Österreich-Generaldirektor Ernst Nonhoff gehalten.

Lob

Fischer habe sich in seinem bisherigen Berufsleben "hervorragend bewährt" und "unternehmerischen Mut" bei der im europäischen Vergleich zeitlich sehr frühen Einführung von Breitbandkommunikation in Österreich bewiesen, die "wesentliche Impulse für die Wirtschaft" und "angenehme Services für das private Leben" biete, heißt es in der Begründung des Bundeskanzleramts für die Auszeichnung. Die Breitbandtechnologie werde als "Voraussetzung für einen modernen Wirtschaftsstandort" gesehen. Weiters habe sich Fischer "als großzügiger Förderer" des Kunst- und Kulturwesens und von sozialen Bereichen erwiesen.

Vorgeschichte

Fischer war vor seiner Tätigkeit bei der TA u.a. bei Alcatel Austria, dem Siemens-Alcatel-Joint Venture AOSA, der niederländischen United Telecom Investment B.V. und der Vereinigung lokaler Telekombetreiber in Ungarn (LTOA) tätig. Seit 1998 ist Fischer Vorstandsdirektor für den Bereich Technik/Betrieb bei der Telekom Austria. (APA)

  • Bild nicht mehr verfügbar
Share if you care.