Falschgeld kursiert in Vorarlberg

28. Oktober 2002, 11:31
posten

Fälscher wurden wegen Kaufhaus-Diebstahl gefasst - Gendarmerie stellte rund 10.000 Euro-Blüten sicher

Bregenz - Was anfangs nach Routine aussah, entpuppte sich als "dicker Fisch": Bei vier litauischen Staatsbürgern, die am Freitag in Götzis in Vorarlberg als mutmaßliche Kaufhausdiebe festgenommen worden waren, fand sich ein größerer Betrag an Euro-Blüten. Die falschen Scheine haben nach ersten Informationen einen Nennwert von mehr als 10.000 Euro.

Die vier Männer wurden in die Justizanstalt Feldkirch eingeliefert. Von der Sicherheitsdirektion Vorarlberg wurde der Fall an das Bundeskriminalamt in Wien übergeben. (APA)

  • Bild nicht mehr verfügbar
Share if you care.