Westernhagen: Zeit für Zäsur...

28. Oktober 2002, 11:36
2 Postings

... wenn alte Damen meine Musik schön finden - Musiker mit neuem Album "In den Wahnsinn"

Berlin - Der Musiker Marius Müller-Westernhagen sieht sein neues Album "In den Wahnsinn" wie einen Trip. "Für mich ist das ganze Album wie ein einziger Film, ein Trip", sagte Westernhagen in einem Interview mit dem am Montag erscheinenden Nachrichtenmagazin "Der Spiegel". Es sei unmöglich, einzelne der sehr unterschiedlichen Lieder herauszupicken.

Selbsthinterfragung: zu leicht konsumierbar?

Er habe nach seinen vorherigen Erfolgen eine Zäsur benötigt, sagte Westernhagen weiter. Er habe sich gefragt, ob er so leicht konsumierbar geworden sei, als er etwa das Angebot einer großen Autofirma bekommen habe, für diese ein Konzert zu geben. "Ähnlich ging es mir, als eine alte Dame mich auf der Straße ansprach und sagte: "Sie machen ja so eine schöne Musik." Westernhagen sagte: "Nicht dass ich was dagegen hätte, dass alte Damen meine Musik mögen, aber ich fühlte mich doch in meiner Ehre als Rock'n'Roller verletzt."

Neues Album Anfang November

Westernhagen war 1978 durch die Platte "Mit Pfefferminz bin ich dein Prinz" und 1980 als Schauspieler in dem Film "Theo gegen den Rest der Welt" bekannt geworden. Er ist einer der erfolgreichsten deutschen Musiker. Sein neues Album soll am 4. November in die Plattengeschäfte kommen. (APA/Reuters)

  • Bild nicht mehr verfügbar

    Marius Müller-Westernhagen

  • Bild nicht mehr verfügbar
  • Bild nicht mehr verfügbar
Share if you care.