Squash: Austrian Open an Pancis

28. Oktober 2002, 12:59
posten

Die 13-fache Staatsmeisterin gewann ein überlegen geführtes Finale in Oberlaa, im Herren-Bewerb wurde Leopold Czaska Dritter

Wien - Im Damen-Bewerb der Squash-Austrian-Open, an denen sich 60 Aktive aus acht Ländern beteiligten, gab es am Sonntag im Wiener Wellnesspark Oberlaa einen österreichischen Sieg. Die 13-fache Staatsmeisterin Pamela Pancis (USC Wr. Neudorf) gewann das Finale gegen die Slowakin Henrietta Kollathova (WRL 63) mit 3:0 und legt nun eine Mutterschaftspause ein. Der Nachwuchs wird im März 2003 erwartet. Platz drei ging an die Niederländerin Dagmar Vermeulen.

Der Herren-Titel ging an den Deutschen Stefan Leifels, der im Endspiel den für Pueblo Linz spielenden Tschechen Jan Koukal in 82 Minuten mit 3:2 niederrang. Staatsmeister Leopold Czaska (USC Wr. Neudorf), der im Halbfinale Leifels mit 1:3 unterlegen war, sicherte sich durch ein 3:1 gegen den Deutschen Lars Osthoff Rang drei.

Die Austrian Open, bei denen es um 2.000 Dollar und Weltranglistenpunkte ging, waren das erste von insgesamt fünf Weltranglistenturnieren, die der ÖSRV als Vorbereitung auf die WM 2003 veranstaltet. Die Herren-Mannschafts-WM findet in genau einem Jahr ebenfalls im Wellnesspark Oberlaa statt. (APA)

Finalergebnisse:

  • Damen: Pamela Pancis (AUT) - Henrietta Kollathova (SVK) 3:0 (10:8,9:4,9:0)
  • Herren: Stefan Leifels (GER) - Jan Koukal (CZE) 3:2 (9:3,10:8,5:9,1:9,9:5)

    Um Platz 3: Leopold Czaska (AUT) - Lars Osthoff (GER) 3:1

    • Bild nicht mehr verfügbar
    Share if you care.