Chrysler legt nächste Woche vier Werke vorübergehend still

27. Oktober 2002, 19:58
posten

Laut Sprecherin "für diese Jahreszeit nichts Ungewöhnliches"

Stuttgart - Vier Werke der von Chrysler in den USA und Kanada bleiben in der nächsten Woche wegen der schrumpfenden Nachfrage geschlossen, zwei davon bereits die zweite Woche in Folge. Betroffen von der vorübergehenden Schließung seien 13.500 Arbeiter, die pro Tag normalerweise rund 3.500 Autos montieren, sagte eine Chrysler-Sprecherin am Freitag in Auburn Hills. "Das ist für diese Jahreszeit nichts Ungewöhnliches", sagte sie. Ein Trend sei davon noch nicht abzuleiten. Sechs andere Fabriken leisteten derzeit Überstunden. "Wir produzieren nach Bedarf." Geschlossen werden die Minivan-Produktionsstätten in St. Louis im Bundestaat Missouri und die Montage von Vans im kanadischen Windsor.

Die Pkw-Produktion im kanadischen Brampton (Ontario) und das zweite Chrysler-Werk in Windsor, die bereits in der vergangenen Woche nicht in Betrieb waren, pausieren ebenfalls weiter. Nach dem nächsten Wochenende sollen die vier Produktionsstätten aller Voraussicht nach wieder anlaufen. "Wir hoffen, dass wir nur eine Woche schließen müssen", sagte die Sprecherin.(APA/Reuters)

Share if you care.