Lehrerin rettete Schülern das Leben

27. Oktober 2002, 18:20
1 Posting

Geisel: "Es war, als ob ich eine Tonne Wodka getrunken hätte"

Moskau - Eine Lehrerin hat im Moskauer Geiseldrama vermutlich mehreren festgehaltenen Schülern das Leben gerettet. Die Frau hielt ihren Schülern mit Wasser getränkte Taschentücher vor die Nase, nachdem die Einsatzkräfte Gas in das Gebäude geleitet hatten, wie Augenzeugen am Sonntag der russischen Nachrichtenagentur Interfax berichteten. Dann habe sie selbst das Bewusstsein verloren.

Ein mit den Geiseln festgehaltener Mitarbeiter der Nachrichtenagentur AFP, Oleg Sjogonow, sagte, das Gas habe sich wie ein Nebel über den Raum gelegt. "Wir legten uns alle auf den Boden, als wir das Gas rochen." Jeder habe gewusst, dass der Angriff kurz bevor stehe. Bald sei nichts mehr zu sehen gewesen.

Anders als die meisten Geiseln sei er zeitweilig bei Bewusstsein geblieben, sagte Sjogonow weiter. "Ich war weniger berauscht als die anderen. Ich hatte ein Halstuch um, das ich gegen mein Gesicht presste." Mehrmals habe er das Bewusstsein verloren und sei wieder aufgewacht: "Es war, als ob ich eine Tonne Wodka getrunken hätte. Ich hörte Rufe und Gewehrschüsse." (APA)

Share if you care.