In Wien-Mitte wächst der erste Turm

27. Oktober 2002, 17:01
posten

"City Tower" der Immofinanz soll 89 Meter stark werden - Fertigstellung für 2003 geplant

Wien - Der erste Turm im Bereich des Bahnhofs Wien-Mitte wächst: Am Rohbau des "City Tower", der 89 Meter hoch werden soll, wird bereits fleißig gebaut. Inzwischen ist er rund zehn Stockwerke hoch, 26 sollen es insgesamt werden. Das Gebäude wird von der Immofinanz Immobilien Anlagen AG errichtet - bei der die Diskussion um die Hochhäuser von Wien-Mitte relativ gelassen mitverfolgt wird. Die Fertigstellung des Towers soll jedenfalls planmäßig bis Herbst 2003 erfolgen.

"Die Debatte wird bei uns nicht geführt. Der Bau ist genehmigt und außerdem bleibt er unter 90 Meter, was ja eine Forderung der Wien-Mitte-Gegner ist", so ein Immofinanz-Sprecher gegenüber der APA mit Verweis auf das benachbarte Großprojekt am Bahnhofs-Areal. Dort sind vier Türme einer Höhe bis zu 97 Metern vorgesehen. Die Vorarbeiten dafür sollen noch heuer beginnen.

Keine Sorgen um Vermietung

Die Immofinanz muss sich auch keine Sorgen mehr um die Vermietung des Projekts machen - da bereits fix ist, dass das Justizministerium den Turm als Amtshaus nutzen wird. Vorgesehen ist die Übersiedlung der bisher in der Riemergasse in der City beheimateten Einrichtungen - also des Handelsgerichtes, des Bezirksgerichtes für Handelssachen sowie des Bezirksgerichtes Innere Stadt.

Die Gesamtinvestition für das Projekt umfasst rund 63 Mill. Euro. Der "City Tower" wird eine Nutzfläche von rund 22.000 Quadratmeter sowie mehr als 200 Pkw-Stellplätze aufweisen. Er gilt als erstes großes Eigentumsprojekt, das über Gleisanlagen der ÖBB errichtet wird. Der Betreiber Immofinanz durfte bereits Erfahrungen beim Bau von höheren Häusern sammeln: Das Unternehmen hat unter anderem auch den Twin Tower am Wienerberg errichtet. (APA)

  • Bild nicht mehr verfügbar

    Mit dem City-Tower soll bis zum Sommer 2003 das laut Immofinanz erste moderne innerstädtische Hochhaus der Bundeshauptstadt Wien entstehen.

Share if you care.