Italiens Banken bauen bis zu 7.000 Arbeitsplätze ab

27. Oktober 2002, 14:59
posten
Mailand - Die italienischen Banken wollen im Zeitraum 2003 bis 2004 zwischen 6.000 und 7.000 Arbeitsplätze abbauen, berichtet das Wirtschaftsforschungsinstitut Prometeia in Bologna. Ungeachtet dessen würden die Personalkosten im Kreditgewerbe in zwei Jahren um ein Prozent und die Betriebskosten um 2,9 Prozent steigen. Für heuer rechnet das Institut in einer Prognose zum Ertragsverlauf der italienischen Banken bei diesen mit einem Rückgang der Reingewinne um durchschnittlich 5 Prozent. (APA)
Share if you care.