Schröder will Lohnnebenkosten senken

27. Oktober 2002, 14:16
posten

Reformen heuer auch noch bei Rente und Gesundheit

Berlin - Der deutsche Bundeskanzler Gerhard Schröder (SPD) plant eine "konzertierte Aktion" zur Senkung der Lohnnebenkosten. Nach dem Vorbild der Hartz-Kommission solle es in dieser Legislaturperiode zwei weitere Reformpakete geben, sagte Schröder dem "Tagesspiegel am Sonntag". Dies betreffe die Bereiche Rente und Gesundheit.

Unter anderem sollten Arbeitnehmer "in dem Alter in Rente gehen, das jetzt im Gesetz steht", also mit 65. Derzeit gingen sie im Schnitt drei Jahre früher in den Ruhestand. Die Rente sei in dem Maße sicher, "in dem wir eine solide wirtschaftliche Basis haben", betonte der Kanzler. Die Steuersätze sollten nach seinen Worten jedoch nicht erhöht werden. (APA/AFP)

Share if you care.