Zwei schwere Unfälle bei Graz

27. Oktober 2002, 16:43
posten

Zwei Verletzte bei Tunnelunfall auf der Rheintalautobahn - Tödlicher Unfall im Bezirk Bruck an der Leitha

Bregenz/Bruck an der Leitha - Ein Todesopfer forderte in der Nacht auf Sonntag ein Verkehrsunfall in Pachfurth (Bezirk Bruck an der Leitha). Ein 47-jähriger Mann aus Deutsch Altenburg kam gegen 4.15 Uhr mit seinem Auto in einer Linkskurve von der Fahrbahn ab und stieß gegen einen Betonpfeiler. Durch die Wucht des Aufpralls erlitt der Lenker tödliche Verletzungen. Glimpflich verlief am Samstag Mittag ein spektakulärer Verkehrsunfall im Ambergtunnel bei Feldkirch auf der Rheintalautobahn A 14. Ein in Richtung Tirol fahrender PKW stieß mit einem entgegen kommenden Fahrzeug zusammen. Die beiden Fahrzeuglenker hatten riesiges Glück: einer erlitt eine Beule am Kopf, der andere einen Bruch des Mittelfußknochens.

Aus bisher nicht geklärten Gründen geriet ein 31-jähriger Mann aus Bregenz, der Richtung Tirol unterwegs war, im Tunnel über die Mittellinie und stieß gegen das entgegen kommende Fahrzeug eines 69-jährigen Mannes aus Bonn. Das Auto des Bregenzers wurde nach dem Zusammenprall gegen die rechte Tunnelwand geschleudert und schlitterte 200 Meter auf der Gegenfahrbahn bevor es zum Stehen kam.

Dem Lenker eines voll besetzten Reisebusses aus Deutschland, der Richtung Deutschland unterwegs war, gelang es gerade noch rechtzeitig den Bus vor dem demolierten Kleinwagen anzuhalten. Alle 80 Insassen des Reisebusses blieben unverletzt. Auch ein nachfolgender PKW-Lenker konnte sein Fahrzeug rechtzeitig anhalten. Der Ambergtunnel war 70 Minuten für den gesamten Verkehr gesperrt.

Grazer Motorradlenker in der Obersteiermark schwer verletzt

Bei einem Unfall in der Südsteiermark zog sich ein Motorradlenker aus Graz schwere Verletzungen zu. Der Mann war mit einer Gruppe unterwegs, als er plötzlich stürzte. Er wurde nach Angaben des ÖAMTC mit dem Hubschrauber ins LKH Graz gebracht.

Der Unfall ereignete sich Samstagabend auf der L208 in Oberrakitsch (Bezirk Leibnitz). Andreas A. prallte mit seinem Motorrad bei einem Überholmanöver gegen einen Traktoranhänger mit Güllefass. Der Traktorfahrer wollte links auf einen Feldweg abbiegen, was A. zu spät bemerkt haben dürfte. Der Grazer erlitt ein Schädel-Hirn-Trauma sowie einige Brüche und wurde mit dem Hubschrauber Christophorus 12 ins LKH Graz gebracht.

Fünf Verletzte bei Autounfall in Graz

Fünf Verletzte forderte in der Nacht auf Sonntag ein Verkehrsunfall in Graz-Andritz. Ein 23-jähriger Lenker prallte frontal gegen das Auto einer entgegenkommenden Wienerin. Beide Lenker sowie drei weitere Personen wurden nach Angaben der Polizei zum Teil schwer verletzt.

Weil er vermutlich durch das Telefonieren mit dem Handy abgelenkt war, verriss der 23-Jährige seinen Wagen und stieß gegen den entgegenkommenden Pkw einer 30-jährigen Wienerin. Beide Lenker sowie drei Beifahrer wurden verletzt. Ein Test ergab, dass der Grazer zum Zeitpunkt des Unfalls alkoholisiert war. Ihn erwartet nun eine Anzeige wegen fahrlässiger Körperverletzung. (APA)

Share if you care.