Angeklagter General Gotovina soll sich in Kroatien verstecken

26. Oktober 2002, 15:45
posten

Nach monatelangen Spekulationen über eine Flucht ins Ausland

Zagreb - Der kroatische Präsident Stipe Mesic vermutet den vom UNO-Tribunal als Kriegsverbrecher angeklagten kroatischen General Ante Gotovina in einem Versteck im Lande. Nach monatelangen Spekulationen über eine Flucht ins Ausland forderte Mesic den Gesuchten am Samstag auf, sich den Fragen des UNO-Tribunals zu stellen.

"Ich weiß nicht, welche Informationen die Chefanklägerin Carla Del Ponte hat, nehme aber an, dass General Gotovina in Kroatien ist", zitierte die Nachrichtenagentur Hina den Präsidenten. Es könne erwartet werden, dass diejenigen, die für Kroatien gekämpft hätten, kroatische Gesetze und internationale Verpflichtungen beachteten.

Gotovina ist vom UNO-Tribunal wegen Verbrechen gegen die Menschlichkeit und wegen Verstößen gegen das Kriegsvölkerrecht, begangen 1995, angeklagt. Dem pensionierten General, der früher auch in der französischen Fremdenlegion diente, wird die Ermordung von 150 Serben und das spurlose Verschwinden von Hunderten anderen zur Last gelegt. (APA/dpa)

Share if you care.