Deutsches Ehepaar bei Sturm im Flachgau tödlich verletzt

26. Oktober 2002, 18:00
posten

Passanten von umstürzendem Baum getroffen

Salzburg - Zwei Todesopfer forderte am Samstag ein heftiger Sturm in Salzburg, der mit Spitzengeschwindigkeiten bis zu 100 Stundenkilometer durch den Flachgau fegte. Ein umstürzender, rund 15 Meter hoher Baum fügte in Mattsee einem deutsches Pensionisten-Ehepaar tödliche Kopfverletzungen zu. Der 83-jährige Kinderarzt Rudolf S. starb noch an der Unfallstelle, seine 69-jährige Frau Gertraude erlag wenig später im Salzburger Landeskrankenhaus ihren schweren Verletzungen.

Das Ehepaar hatte in Mattsee seinen Hauptwohnsitz. Es spazierte gerade entlang der Gemeindestraße in einem Waldstück in Richtung Saubach, als eine heftige Windböe eine Buche entwurzelte. Der Baum warf die Beiden zu Boden. Rudolf S. dürfte sofort tot gewesen sein. Passanten fanden die Verunglückten gegen 11.30 Uhr und alarmierten das Rote Kreuz.

Unter extrem schwierigen Windbedingungen konnte der Pilot des ÖAMTC-Rettungshubschraubers "Christophorus 6" um 11.50 Uhr auf einer Wiese landen. Der Notarzt konnte bei Rudolf S. nur mehr den Tod feststellen. Seine Frau wurde im Wagen der Freiwilligen Feuerwehr Mattsee erstversorgt und dann mit der Rettung ins LKH gebracht. Dort erlag sie wenig später ihren Verletzungen. (APA)

Share if you care.