Winterpause für die Viennabikes

26. Oktober 2002, 09:10
9 Postings

Im Frühjahr wird mit einem neuen Entlehnsystem gestartet

Wien - Die "Viennabikes" gehen ab Samstag in die Winterpause. Laut Betreiberverein werden die Wiener Gratisfahrräder bis April kommenden Jahres nicht zur Verfügung stehen. Derzeit werden die Terminals mit Aufklebern versehen, auf denen steht: "Viennabikes bitte nicht mehr benützen, die Räder werden eingezogen. Bitte um Meldung, wenn Sie Räder sehen." Der Neustart wird mit einem völlig neuen System erfolgen.

Rückholung dauert zwei Wochen

Die Rückholung aller Räder wird laut dem Verein Viennabike voraussichtlich zwei Wochen dauern. Die Bikes werden gelagert und während der Winterpause einem ausgiebigen Service unterzogen. "Die Räder unnötig dem Streusalz, Matsch und Dreck auszusetzen, wäre wirtschaftlich nicht sinnvoll gewesen. Man muss bedenken, dass die Terminals auf der Straße oder unmittelbar neben der Fahrbahn montiert sind, die Umweltbelastung ist gerade hier im Winter besonders groß", betonte Viennabike-Chef Michael Kuhn.

Neues System mit Schlüssel ab dem Frühjahr

Wer in Zukunft in Wien ein Gratisrad entlehnen möchte, wird sich einen nummerierten Schlüssel besorgen müssen: Bei Übernahme muss sich der Entlehner ausweisen und die Nutzungsbedingungen sowie die Verpflichtungserklärung unterschreiben, dass er den Schlüssel nach Saisonende wieder retournieren wird. Als Schlüsselpfand sind 20 Euro zu hinterlegen. (APA)

  • Bild nicht mehr verfügbar

    Leer werden die Ständer im Winter bleiben: Die Viennabikes werden bis zum Frühling eingewintert

Share if you care.