Österreichische Botschaft: Vermutlich alle Ausländer wohlauf

26. Oktober 2002, 11:07
1 Posting

Freigelassene Geiseln werden derzeit befragt

Moskau/Wien - Nach Angaben der österreichischen Botschaft in Moskau "verdichten sich die Anzeichen", dass alle befreiten ausländischen Geiseln wohlauf sind. Ein Kontakt mit der Österreicherin Emilia Predowa-Usunow habe noch nicht hergestellt werden können. Gesandter Georg Heindl sagte der APA am Telefon, man habe aus russischen Behördenkreisen erfahren, dass die freigelassenen Geiseln zu den Vorgängen im Musical-Theater derzeit genau befragt und daher noch abgeschirmt würden. In der Botschaft sei man guten Mutes, dass bald Klarheit über das Schicksal von Frau Predowa-Usunow herrschen wird.

Botschaft: Noch kein Kontakt zu Österreicherin

Die Information, wonach die Österreicherin Emilia Predowa-Usunow, die sich unter den Geiseln im Moskauer Musical-Theater befunden hat, wohlauf sei, stammt aus "zwei guten Quellen". Das sagte Gesandter Georg Heindl von der österreichischen Botschaft in Moskau am Telefon. Man habe aber noch immer keinen direkten Kontakt mit Frau Predowa-Usunow.

Derzeit habe noch keine Botschaft ein klares Bild über den Verbleib der befreiten ausländischen Geiseln. Heindl habe Informationen, wonach ein Deutscher und ein Brite im Spital toxikologisch untersucht würden. Derzeit finde in Moskau ein Briefing für ausländische Botschaften statt, an dem auch der österreichische Botschafter Franz Cede teilnehme. (APA)

Share if you care.