25-jähriges Jubiläum

25. Oktober 2002, 18:31
posten

"Never Mind the Bollocks": Die Sex Pistols zählen längst zu den Klassikern

London - Das bahnbrechende Debüt-Album der britischen Punk-Rockgruppe Sex Pistols feiert am Montag (28. Oktober) sein 25-jähriges Jubiläum. "Never Mind the Bollocks, Here's the Sex Pistols" trägt heute nicht einmal mehr das Etikett "nicht jugendfrei" - sogar der 13-jährige Harry-Potter-Darsteller Daniel Radcliffe zählt zu den Fans der Band. Bei ihrem Erscheinen schockierte die Platte allerdings die britische Nation mit Schimpftiraden auf die Königin. Das Album kam sofort auf Platz eins der Albumcharts und konnte sich 47 Wochen lang dort halten.

Schon die Aufmachung der LP war provokant: Ausgeschnittene Zeitungsbuchstaben, die wie ein Erpresserbrief aussahen. Für eine Single-Auskopplung waren die Sex Pistols auf einem Boot die Themse hinunter gefahren. Vor dem britischen Unterhaus hatten sie das Lied "God save the Queen" (der Titel der britischen Nationalhymne) in voller Lautstärke an Deck gespielt. Das Lied wurde im Frühjahr 2002 zum goldenen Thronjubiläum von Elisabeth II. wieder neu aufgelegt. In Hollywood wird darüber nachgedacht, einen Film über das Leben der Musiker zu drehen.

"Never Mind the Bollocks" stand sogar im Mittelpunkt eines Prozesses: Der Inhaber eines Plattengeschäftes wurde angezeigt, weil er Plattenhüllen und Poster der Sex Pistols mit freier Sicht auf das Wort "Bollocks" (britischer Slang für Hoden) in seinem Schaufester ausgestellt hatte. Ein Universitätsprofessor und ehemaliger Priester sagte während der Anhörung, bei dem Wort "bollocks" handele es sich um eingebürgerte Umgangssprache. Es werde seit Jahrhunderten gebraucht. Die Klage wurde abgewiesen.

Die Platte profitierte auch von der Faszination, die von den Protagonisten der Gruppe, Sänger Johnny Rotten und Bassist Sid Vicious, ausging. Vicious starb 1979 an einer Überdosis Heroin.

(APA)

  • Artikelbild
    emi records
Share if you care.