USA 2002 mit Budgetdefizit

25. Oktober 2002, 17:24
posten

Erstmals seit 1997

Washington - Die US-Regierung hat für das Fiskaljahr 2002 nach eigenen Angaben ein Haushaltsdefizit von 159 Milliarden Dollar (163 Mrd. Euro) verbucht. Es ist das erste Haushaltsdefizit der USA seit 1997. Die Regierung habe im bis zum 30. September laufenden Fiskaljahr 1,85 Billionen Dollar eingenommen und 2,012 Billionen Dollar ausgegeben, teilte das Haushaltsbüro des Präsidialamtes am Donnerstag in Washington mit. Das Defizit ist das höchste seit 1995, das damals 164 Milliarden Dollar betrug. 1997 lag das Defizit bei 22 Milliarden Dollar. Im Jahr 2001 verbuchte die Regierung einen Überschuss von 127 Milliarden Dollar, im Jahr zuvor gar einen Rekordüberschuss von 236,9 Milliarden Dollar.

O'Neill: Erholung geht weiter

Die US-Wirtschaft wird nach Einschätzung von US-Finanzminister Paul O'Neill dennoch auf dem konjunkturellen Erholungspfad bleiben. Das Defizit reflektiere die vergangene Rezession, die Baisse am Aktienmarkt und die Folgen der Terroranschläge vom 11. September 2001, sagte O'Neill am Donnerstag nach Veröffentlichung der Haushaltszahlen zum Fiskaljahr 2002. (APA/Reuters)

Share if you care.