VW vor Opel

25. Oktober 2002, 18:34
posten

Volkswagen in Österreich die verbreitetste Automarke

Wien - Niederösterreicher und Burgenländer haben die bundesweit höchste Auto-Dichte: Jeweils 54 Prozent der in den beiden Bundesländern Ansässigen verfügen über einen eigenen Pkw oder Kombi, im staugeplagten Wien sind es gerade einmal 41,5 Prozent. Dies geht aus den am Freitag von der Statistik Austria veröffentlichten neusten Zahlen über die in Österreich zugelassenen Kraftfahrzeuge hervor. Im Schnitt verfügen 49 Prozent, also jeder zweite Österreicher, über einen Pkw.

Insgesamt waren per Ende März 2002 5,4 Millionen Kraftfahrzeuge zum Verkehr zugelassen, davon 3,9 Millionen Pkw/Kombi. Beide Zahlen liegen deutlich niedriger als die für Jahresende 2001 veröffentlichten Daten zum österreichischen Kraftfahrzeugbestand. Grund dafür ist ein inzwischen erfolgter Abgleich mit Daten österreichischer Versicherer, der eine Entfernung der bisher in der Statistik enthaltenen "Fahrzeugleichen" ermöglichte.

VW Spitzenreiter

Die in Österreich bei weitem verbreitetste Automarke ist VW mit 20,2 Prozent, gefolgt von Opel (10,6 Prozent) und Ford (7,8 Prozent). Der Dieselanteil an den Pkw/Kombi-Fahrzugen beträgt derzeit knapp 42 Prozent - und steigt von Jahr zu Jahr weiter. Im vergangenen Jahr waren beinahe zwei Drittel der Neuzulassungen mit einem Dieselmotor ausgestattet.

Neben den 3,9 Millionen Personenkraftwagen sind in Österreich etwa 287.000 Motorräder, 318.000 Lkw und 405.000 Traktoren registriert, geht aus den Erhebungen der Statistik Austria ferner hervor.

Share if you care.