Telia übertrifft erwartetes Ergebnis im dritten Quartal

25. Oktober 2002, 12:15
posten

Teure Restrukturierungs- und Rationalisierungsmaßnahmen

Das schwedische Telekom-Unternehmen Telia AB, Stockholm, hat im dritten Quartal mit einem bereinigten EBITDA von 4,28 Mrd. Kronen (469 Mill. Euro) die Analystenerwartungen von 3,92 Mrd. SEK übertroffen. Die Maßnahmen zur Effizienzsteigerung während des laufenden Geschäftsjahres würden erste positive Resultate zeigen, sagte Telia-CEO Anders Igel am Freitag. Der "signifikante" Anstieg der bereinigten EBITDA-Marge im dritten Quartal auf 29,5 Prozent von 23,7 Prozent im Jahr zuvor habe gemeinsam mit reduzierten Investitionen einen "deutlichen" Zuwachs des freien Cash-Flow bewirkt.

Restrukturierungs- und Rationalisierungsmaßnahmen

Die Restrukturierungs- und Rationalisierungsmaßnahmen sowie Abschreibungen haben den Angaben zufolge das operative Ergebnis im dritten Quartal mit Kosten von 12,08 Mrd. SEK belastet. Telia habe dabei für Neuordnungen 3,16 Mrd. SEK aufgewendet und 8,92 Mrd. SEK abgeschrieben. Vor allem das internationale Carrier-Geschäft und die dänische Festnetzsparte hätten diese Kosten verursacht.

Das dänische Festnetzgeschäft

Die Restrukturierung im dänischen Festnetzgeschäft habe das operative Ergebnis mit 3,07 Mrd. SEK im dritten Quartal belastet. Ziel sein nun, in diesem Bereich Ende 2003 ein positives bereinigtes EBITDA zu erzielen. Im internationalen Carrier-Geschäft will sich das Unternehmen künftig auf den Verkauf von Leitungskapazitäten und Dienstleistungen an Großkunden in den profitablen Bereichen des Telia-Netzes in Europa und Übersee konzentrieren. Telia will damit nach eigenen Angaben im kommenden Jahr einen auf Monatsbasis um Restrukturierungskosten bereinigten positiven Cash-Flow erzielen.(APA/vwd)

Link

Telia

Share if you care.