Kolumbien: Ein Toter bei Granatenanschlag in Bogota

25. Oktober 2002, 16:17
posten

Opfer ist Polizist - Weitere zehn Beamte verletzt

Bogota - Bei einem Granatenanschlag in der kolumbianischen Hauptstadt Bogota ist ein Polizist getötet worden. Nach Behördenangaben schleuderte ein Mann am Donnerstag in der Nähe des Präsidentenpalastes zwei Granaten gegen einen Mannschaftswagen der Polizei. Zehn Beamte wurden verletzt. Ein Verdächtiger wurde festgenommen. Erst am Dienstag waren bei einem Anschlag mit einer Autobombe in Bogota zwei Menschen getötet und 36 verletzt worden. Die Polizei machte die linke FARC-Guerilla verantwortlich.

In dem südamerikanischen Land tobt seit 1964 ein Bürgerkrieg. Bei den Kämpfen zwischen rechten Paramilitärs, linken Rebellen und der Armee wurden seither mehr als 200.000 Menschen getötet, unter ihnen viele Zivilisten. Jährlich werden im Durchschnitt 3.000 Menschen entführt.(APA)

Share if you care.