St. Petersburg: Favoriten stolpern

25. Oktober 2002, 12:34
posten

Im Achtelfinale war für Agassi gegen Karol Kucera Endstation - Auch Safin und Kafelnikow scheiterten

St. Petersburg - Im Achtelfinale des mit einer Million Dollar dotierten ATP-Tennisturniers in St. Petersburg wurden am Donnerstag mit Andre Agassi (1), Marat Safin (2) und Jewgenij Kafelnikow (5) alle drei Stars des Turniers in jeweils zwei Sätzen verabschiedet. Der US-Amerikaner unterlag dem Slowaken Karol Kucera 4:6,4:6 und kommentierte anschließend seine Niederlage nüchtern: "Er begann zwar nervös, wurde dann aber locker und spielte besser. Was soll's, er ist ein guter Mann und gefährlicher Gegner und servierte auch sehr stark".

Kucera hochzufrieden

Dem stimmte auch Kucera zu. "Der Aufschlag ist eher eine meiner Schwächen, heute servierte ich aber einfach großartig", meinte der Slowake, dem das Spiel von Agassi recht gut liegt. Safin, der das Turnier in St. Petersburg die vergangenen zwei Jahre gewonnen hatte, erzielte gegen den Weißrussen Wladimir Woltschkow das gleiche Ergebnis wie Agassi gegen Kucera - 4:6.4:6. Kafelnikow musste sich einem weiteren Slowaken, Dominik Hrbaty, 6:7,5:7 geschlagen geben, wobei er im Tiebreak einen einzigen Punkt gewann. Mit dem Franzosen Sebastien Grosjean (6:3,6:1 gegen Koubek-Bezwinger Mariano Zabaleta aus Argentinien) ist aber wenigstens noch die Nummer drei des Turniers im Rennen.(APA/Reuters)

  • Andre Agassi fiel dem Slowaken Karol Kucera zum Opfer.

    Andre Agassi fiel dem Slowaken Karol Kucera zum Opfer.

Share if you care.