Lärmschutz, der gleichzeitig Strom erzeugt

25. Oktober 2002, 14:26
1 Posting

Der 18 Meter hohe Glas-Stahl-Alu-Paravent soll vor dem Theodor Körner-Hof in Margareten errichtet werden

Wien - Die Wand schluckt Lärm - und produziert Strom: Umweltstadträtin Isabella Kossina (SP) und die Leiterin der Umweltschutzabteilung MA22, Karin Büchl-Krammerstätter, präsentierten am Donnerstag eine Mehrzweck-Lärmschutzwand, die bis Mitte 2004 vor dem Theodor Körner-Hof in Margareten errichtet werden soll. Der 18 Meter hohe und 1400 Quadratmeter große Glas-Stahl-Alu-Paravent kostet 2,4 Millionen Euro - und hat eine Photovoltaikanlage integriert. Diese soll dann jährlich bis zu 150.000 Kilowattstunden Strom erzeugen - das entspricht dem Bedarf von bis zu 40 Drei-Personen-Haushalten. Zur Stromerzeugung reicht bereits Tageshelle. (frei, DER STANDARD Printausgabe 25.10.2002)

  • Bild nicht mehr verfügbar

    Modell Laermschutzwand mit integrierter Photovoltaik-Anlage am Wiener Margaretenuertel

  • Bild nicht mehr verfügbar

    Zum Vergrößern anklicken

Share if you care.