ATI launcht Radeon 9500, 9500 Pro und 9700

24. Oktober 2002, 16:54
1 Posting

VPUs unterstützen Grafikbus AGP 8X

ATI Technologies präsentiert die Grafikchips Radeon 9500, Radeon 9500 Pro und Radeon 9700, und erweitert damit sein Angebot an Direct3D-9-kompatiblen Virtual Processing Units (VPUs). Der Radeon 9700 Pro wurde als viertes, zugehöriges Modell bereits vor drei Monaten vorgestellt. Alle drei Chips unterstützen den Grafikbus AGP 8X, der einen schnelleren Transfer zwischen PC und Grafikkarte ermöglichen soll, so ATI heute, Donnerstag, in einer Presseaussendung. Die Modelle 9500 Pro, 9700 und 9700 Pro verfügen über acht Rendering-Pipelines und 128-MB-DDR-SDRAM, der Radeon 9500 kommt mit vier Pipes und einem 64-MB-Speicher.

Taktfrequenzen von 275 und 225 MHz

Die Versionen 9500 und 9500 Pro werden mit 275 MHz getaktet, und sind laut ATI mit 225 MHz DDR-SDRAM (550 MHz DDR) ausgestattet. Weiters verfügen sie über eine 128-bit-Speicherschnittstelle. Der Radeon 9700 soll über 128-MB-DDR-RAM verfügen, die Taktraten nennt der Hersteller mit 275/550.

Erste Grafikkarten mit den neuen Chips sollen ab Ende Oktober (Radeon 9500, Radeon 9700) bzw. ab Mitte November 2002 (Radeon 9500 Pro) auf den amerikanischen Markt kommen. Wann genau die VPUs in Europa zu kaufen sein werden ist noch nicht bekannt. Für den Radeon 9500 nennt ATI einen Preis von 179 Dollar, die Version 9500 Pro soll um 199 Dollar zu kaufen sein. Der Radeon 9700 wird voraussichtlich 299 Dollar kosten.(pte)

Share if you care.