Dachfonds Awards

24. Oktober 2002, 19:08
2 Postings

Auszeichnungen für die besten Dachfonds durch OPTION - Dachfonds als Verkaufhit der großen Banken - der Rest kämpft großteils mit zu geringem Volumen

Zum zweiten Mal wurden vom Finanzmagazin OPTION österreichische Dachfonds Awards verliehen. Dachfonds sind ein Verkaufshit für Banken. Die Anbieter stehen jedoch vor großen Herausforderungen. Ein Viertel der Dachfonds hat ein zu geringes Fondsvolumen von weniger als EUR 3 Mio. Die 10 größten Dachfonds repräsentieren dagegen knapp ein Drittel des Gesamtmarktes. e-fundresearch präsentiert die Sieger der Kategorie "Gemischte Dachfonds".

Am 23. Oktober 2002 versammelten sich im neuen Tech-Gate Vertreter der österreichischen Dachfondsindustrie sowie Sales Manager ausländischer Fondsgesellschaften zur Prämierung der besten Dachfonds der letzten Jahre.

Grundidee des Dachfonds: standardisierte Vermögensverwaltung für Anleger

Seit 1998 werden Dachfonds in Österreich angeboten. Damit wurde eine Effizienzsteigerung durch die Standardisierung der Fonds-Vermögensverwaltung erreicht. Die Verwaltung eines gemischten Aktien- und Anleihenfondsportfolios innerhalb eines Fonds war und ist der Kerngedanke beim Einsatz von Dachfonds.

Im Laufe der Jahre wurden zusätzlich immer speziellere Produkte für Anleger geschaffen - bis hin zu Themen- und Branchendachfonds, die in spezielle Aktienfonds investieren. Viele dieser Fonds wurden jedoch zu einem ungünstigen Zeitpunkt auf den Markt gebracht und konnten nicht genügend Volumen erreichen um ein effizientes Fondsmanagement zu ermöglichen.

80 % des Gesamtvolumens österreichischer Publikumsdachfonds entfällt auf gemischte Dachfonds (investieren in Aktien- und Anleihenfonds), 17,5 % der Dachfonds investieren nur in Aktienfonds und 2,5 % nur in Anleihenfonds (Quelle VÖIG).

Dachfonds: Verkaufshit der Banken seit 1998

Das Gesamtvolumen der österreichischen Publikumsdachfonds betrug per Ende September 2002 mehr als EUR 8 Mrd. Das durchschnittliche Volumen der Publikumsdachfonds beträgt knapp EUR 25 Mio., wobei die 10 größten Dachfonds insgesamt mehr als EUR 2,6 Mrd. oder 32 % des Volumens der Publikumsdachfonds repräsentieren. Das Durschnittsvolumen ohne Berücksichtigung der 10 größten Dachfonds beträgt EUR 16 Mio.

Dachfonds waren für große Filialbank-Netzwerke in den letzten Jahren ein Verkaufshit. Die Volumensanlalyse der 10 größten Dachfonds unterstreicht auch die Vertriebsstärke der großen Banken ganz deutlich.

Raiffeisen: 3 Fonds in den Top-10 der Volumens-Statistik mit insgesamt EUR 1,2 Mrd., Volksbanken: 3 Fonds mit insgesamt mehr als EUR 850 Mio., ERSTE Bank: 2 Fonds mit über EUR 460 Mio., davon EUR 205 alleine für die Steiermärkische Bank und Sparkassen AG und Bank Austria Creditanstalt mit 2 Fonds in den Top-10 der Volumens-Statistik mit über EUR 340 Mio.

Königsklasse Gemischte Dachfonds - die Award-Gewinner

Insgesamt wurden Gewinner in 18 Kategorien, jeweils mit bis zu drei Zeiträumen (1, 2 und 3 Jahre) ausgezeichnet - in Summe 35 Awards.

In der wichtigsten Gruppe, jene der gemischten Dachfonds (80 % des Gesamtvolumens) wurden Awards in 4 Kategorien vergeben. Unterschieden wurde hinsichtlich der Höhe des Aktienanteils. Die erfolgreichen Sieger über die längerfristige Periode von 3 Jahren waren folgende Fonds (Performance über 3 Jahre insgesamt):

Aktienfondanteil 1-25 % Top Fonds I der Steiermärkischen - Der Stabile: 9,81 % Fondsvolumen: EUR 205 Mio. Management: Steiermärkische Bank und Sparkassen AG, Graz

Aktienfondanteil 26-50 % siemens/portfolio.two: 9,44 % Fondsvolumen: EUR 4,06 Mio. Management: Innovest

Aktienfondanteil 51-75 % Global Fund Selection Growth: -1,35 % Fondsvolumen: EUR 39 Mio. . Management: C-Quadrat, Sparkasse Schwaz

Hinweis: dieser Dachfonds wurde im Jahr 1998 aufgelegt und ist ein ausländischer Fonds nach lux. Recht. Der nächstplatzierte, und somit der beste österr. Dachfonds in dieser Kategorie war der Top Fonds II der Steiermärkischen - Der Flexible - mit einer Performance von -5,55 % und einem Fondsvolumen von EUR 153 Mio., Management: Steiermärkische Bank und Sparkassen AG, Graz

Aktienfondanteil 76-99 % Volksbank Quartett Wachstum: -17,35 % Fondsvolumen: EUR 217 Mio. Management: Volksbanken KAG

(Quelle: OPTION, Wirtschaftsblatt)

Die Steiermärkische Bank konnte zwei Dachfonds in der Kategorie "Gemischte Dachfonds" in den Spitzenplätzen positionieren. Mag. Claudia Elisabeth Frieser zur Performance: "Stabil im wahrsten Sinne des Wortes! Die festgelegte Aktienquote im TOP-Fonds I der Steiermärkischen "Der Stabile" hat sich sehr gut bewährt. Performancevorteile lassen sich dadurch in Hausse-Jahren zusätzlich generieren, ohne ein übersteigertes Risiko im Dachfonds einzugehen. In Baisse-Jahren bringen die 80% Anleihenanteil ein stabil positives Ergebnis. Die Streuung in government bonds, corporates und Eastern European bonds führte zum sehr erfreulichen 3-Jahres-Ergebnis."

Größe vs. Performance - Herausforderungen für die Zukunft

Volumensgröße bedeutet nicht automatisch gute Performance. Erfreulich ist jedoch, daß zwei der 4 Award-Gewinner in der Kategorie Gemischte Dachfonds über 3 Jahre zu den 10 größten Dachfonds des Landes zählen.

Ein entsprechendes Fondsvolumen ermöglicht den Dachfondsmanagern einen professionellen Einsatz von Research-Kapazitäten und Ressourcen zur Verwaltung der Anlegergelder. Eine große Anzahl von Dachfonds, die in den letzten drei Jahren aufgelegt wurden, kämpfen jedoch genau mit diesem Problem. Zu geringes Fondsvolumen macht eine effiziente Fondsverwaltung unmöglich. Fixkosten und fehlendes Research drückt längerfristig auch auf die Performance der Fonds.

Effizientes Dachfondsmanagement unter EUR 10 Mio. möglich?

204 (!) Dachfonds, d. h. knapp 60 % der österreichischen Dachfonds weisen ein Volumen von weniger als EUR 10 Mio. auf. Betrachtet man ein Volumen von EUR 10 Mio. als Untergrenze für die effiziente Verwaltung eines Fonds, ist mit einer massiven Konsolidierung des Dachfondsmarktes, d. h. vor allem Fondsfusionen, in den nächsten Jahren zu rechnen.

Würde man EUR 20 Mio. als Mindestgrenze ansetzen, hätten überhaupt nur 25 % der Fonds hinsichtlich des Volumens eine Existenzberechtigung. Ganz so streng sollte man die Situation auch nicht beurteilen - schließlich haben auch die Kursverluste an den Börsen zu einem dramatischen Verlust an Volumen - aber auch Anlegervermögen - beigetragen. Einige Fonds sind erst sehr kurz auf dem Markt und haben durchaus die Chance, durch interessante Anlageziele und gutes Management mehr Volumen aufzubauen.

Faktum ist jedoch, daß 85 Dachfonds, d. h. knapp ein Viertel aller Fonds ein Fondsvolumen von weniger als EUR 3 Mio. aufweisen - und das ist langfristig sicherlich zuwenig.

Die Sieger aller Kategorien finden Sie unter www.option.at

In Kooperation mit
  • Artikelbild
    e-fundresearch
Share if you care.