Bombe vor UNO-Gebäude in Kabul gefunden

24. Oktober 2002, 11:28
posten

Sprengsatz war in einem Spielzeugauto versteckt - Kontrollierte Explosion

Kabul - Die Internationale Schutztruppe für Afghanistan (ISAF) hat den Fund eines in einem Spielzeugauto versteckten Sprengsatzes in Kabul bestätigt. Bei dem verdächtigen Objekt, das am Mittwochabend vor dem Gästehaus der Vereinten Nationen kontrolliert zur Explosion gebracht worden sei, habe es sich um eine Bombe gehandelt, sagte ISAF-Kommandant Geoff Wintle am Donnerstag. Der Oberbefehlshaber der internationalen Truppen, der türkische General Akin Zorlu, sagte, diese Bombenform sei der ISAF in den zehn Monaten ihrer Stationierung bisher noch nicht untergekommen.

Deutsches Spezialistenteam im Einsatz

Das präparierte Spielzeugauto war am Mittwochabend von einem UNO-Mitarbeiter vor dem Gästehaus entdeckt worden. Ein deutsches Spezialistenteam brachte es wenig später gezielt zur Detonation. Dabei entstand an den umliegenden Häusern Sachschaden; verletzt wurde niemand. In den vergangenen Monaten hatte es in Kabul mehrere Bombenanschläge gegeben. Die UNO hatte Anfang Oktober ihre Flüge aus Sicherheitsgründen vom Hauptstadtflughafen auf den nahe gelegenen US-Militärstützpunkt verlegt. (APA)

Share if you care.