Brother ruft 100.000 Drucker zurück

23. Oktober 2002, 19:37
posten

Printer können überhitzen

Gemeinsam mit der US-Kommission für Konsumentensicherheit (Consumer Product Safety Commission – CPSC) ruft der Druckerhersteller Brother in den USA rund 100.000 Multi-Funktions- und Laserdrucker zurück. Die Printer können überhitzen, teilte die CPSC am Dienstag mit.

Von 1997 bis 2000 verkauft

Die betroffenen Drucker sind von 1997 bis Ende 2000 in den USA und Japan zum Preis von 300 bis 700 Dollar verkauft worden. Brother hat nach eigenen Angaben zwei Berichte erhalten, bei denen die Drucker überhitzten.

Zu Verletzungen sei es aber dabei nicht gekommen. Von der Rückrufaktion betroffen sind Laserdrucker mit den Modellnummern HL-1040, HL-1050, HL- 1060 und Multifunktions-Drucker mit der Modellnummer MFC-P2000. Die Geräte wurden allesamt in China hergestellt. Lediglich das Modell HL-1060 stammt aus japanischer Produktion. Brother rät den Kunden, sofort den Gebrauch der Geräte einzustellen und die Drucker zur Reparatur zum nächsten Servicecenter zu bringen.

Share if you care.