Do., 24.10.

25. Oktober 2002, 00:53
posten

Ruhe in Kalifornien, Verwirrung in Paris, Chaos in Israel. Und eine Diskussion

Kalifornien: "Sogobi"
Der US-Experimentalfilmemacher James Benning ist schon fast ein Dauergast der Viennale. Mit seiner jüngsten Arbeit vollendet er seine kalifornische Trilogie: 35 jeweils zweieinhalb Minuten lange Einstellungen aus der Wildnis des US-Bundesstaats, in die sich immer wieder Maschinen einschreiben und damit von der Inanspruchnahme der Natur erzählen.

Künstlerhaus, 0800 664 002, 16.00


Paris: "Le Pont du Nord"
Zwei Frauen, deren Wege sich zufällig kreuzen - aus solchen Ausgangssituationen schafft Jacques Rivette rätselhafte Verwirrspiele, in denen Einstellungen immer schon etwas von Vorstellungen haben. Rivette resümiert "Le Pont du Nord" lakonisch "als Wunsch, einen Film über das Paris des Herbstes 1980 mit den Erinnerungen der Helden und bestimmten Situationen aus dem 'Don Quixote' von Cervantes zu vermischen."

Votiv, 0800 664 002, 20.30


Israel: "August - A Moment Before the Eruption"
Das ganz alltägliche Chaos in Israel: Avi Mograbi geht es es in seinem Film-Tagebuch weniger um politische Analyse als um die Bestandsaufnahme einer gewaltbereiten Öffentlichkeit. Er selbst nimmt darin einen prominenten Platz ein, so stachelt er Diskussionen mit Passanten an oder rückt sich, u. a. als seine Frau verkleidet, selbst ins Bild.

Künstlerhaus, 0800 664 002, 23.30


Wien: Diskussion
Gelegenheit für ein Gespräch mit Kameramann Ed Lachman, dem ein Tribute gilt, gibt es um 20.00 Uhr im Viennale-Zelt.

Viennale-Zelt, Stadtpark, 20.00

(Dominik Kamalzadeh/DER STANDARD, Printausgabe, 24.10.2002)
Share if you care.