Les Echos kündigt Sparplan an

23. Oktober 2002, 18:13
posten

Aufnahmestopp und Seitenreduktion bei Pariser Wirtschaftstageszeitung

Die französische Wirtschaftstageszeitung "Les Echos", Tochtergesellschaft der britischen Mediengruppe Pearson (Financial Times) hat einen Sparplan zur Kostenreduktion angekündigt, der unter anderem einen Aufnahmestopp bis zum Jahresende vorsieht. Überdies soll das Personal im Fall von Altersrente oder Kündigung nicht durch neues ersetzt werden. Der Sparplan sieht überdies eine Reduktion der Seitenanzahl und die Einstellung der Multimedia-Beilage Les Echos.Net vor.

Als Ursache für den Sparplan nennt die Betriebsleitung die rückläufige Konjunkturentwicklung auf dem Werbemarkt. Auf Grund der negativen Börsenentwicklung habe auch das Interesse für Finanzzeitungen abgenommen. Die Internet-Beilage wird künftig mit der Industrie-Beilage vom Mittwoch zusammengelegt. Die sieben Journalisten der Redaktion von Les Echos.Net werden weiterhin "an der Erstellung der Beilage mitarbeiten", hieß es.

Les Echos hat im Vorjahr einen Umsatzrückgang von 16 Prozent auf 142,5 Millionen Euro verzeichnet. Das Betriebsergebnis vor Steuerabfertigung nahm um 32 Prozent auf 30,9 Millionen Euro ab. Die Zeitung erfuhr 2001 weiters eine rückläufige Auflage von 127.352 verkauften Exemplaren (minus 0,77 Prozent). (APA)

Share if you care.