Pro und Kontra Koedukation

23. Oktober 2002, 14:40
posten
Pro und Kontra Koedukation - Vortrag und Podiumsdiskussion

Referentin: Mag.a Claudia SCHNEIDER, Wien Aus- und Fortbildnerin zu geschlechtssensibler Pädagogik Forschungsarbeiten und Publikationen zu Fragestellungen wie: Wie Geschlechter gemacht werden und was das mit Prävention (sexueller) Gewalt zu tun hat. Geschlechtssensible Schulentwicklung als Herausforderung Unterrichtsprinzip „Erziehung zu Gleichstellungen von Frauen und Männer“ Publikationenverzeichnis und weitere Informationen siehe www.uni-graz.at

Zeit: 24. Oktober 2002, Beginn: 16.00 Uhr – 17.30 Uhr

Ort: RESOWI-Gebäude, Universitätsstraße 15, Bauteil C, Erdgeschoss, LS 15.02

Kurzdefinitionen:

Koedukation: gemeinsame schulische Erziehung von Mädchen und Buben
Gender: das soziale Geschlecht im Gegensatz zu Sex, dem biologischen Geschlecht
Doing Gender: dieser Begriff bezieht sich darauf, wie "Gender" im alltäglichen Handeln (Praxen, Interaktion) der Menschen hergestellt und bestätigt wird.

Veranstalter:

Interuniversitäre Koordinationsstelle für Frauen- und Geschlechterforschung Graz
A-8010 Graz,
Beethovenstraße 19

(red)

Share if you care.