Führungsspitze der CDU/CSU-Fraktion gewählt

23. Oktober 2002, 14:30
posten

Wolfgang Bosbach fuhr die meisten Stimmen ein

Berlin - Mit der Wahl ihrer Führungsspitze im Berliner Reichstag hat die CDU/CSU-Bundestagsfraktion am Mittwoch die personellen Grundlagen für ihre Oppositionsarbeit im Parlament gelegt. Unter Leitung von Fraktionschefin Angela Merkel wählte der CDU-Teil der Fraktion sechs stellvertretende Vorsitzende. Dabei erzielte der bisherige Fraktionsvize Wolfgang Bosbach mit 179 Stimmen das beste Ergebnis. Bosbach wird wieder für die Themen Innen- und Rechtspolitik zuständig sein.

Die weiteren stellvertretenden Vorsitzenden der CDU

Gewählt wurden außerdem: Arnold Vaatz für den Aufbau Ost (170 Stimmen), Friedrich Merz für Wirtschaft, Finanzen, Steuern, Arbeitsmarkt (169 Stimmen), Klaus Lippold für Verkehr, Bau, Umwelt (152 Stimmen), Maria Böhmer für Familie, Forschung, neue Medien (143 Stimmen), Wolfgang Schäuble für Außenpolitik, Sicherheit, Verteidigung (133 Stimmen).

... und der CSU

Drei weitere stellvertretende Vorsitzende - ein Posten mehr als bisher - werden von der CSU gestellt, die aus der Bundestagswahl gestärkt hervorgegangen ist. Sie wurden von der CSU-Landesgruppe bereits am Dienstagabend bestimmt. Landesgruppenchef Michael Glos ist traditionell Erster Stellvertretender Vorsitzender. Bestätigt wurde Horst Seehofer mit Zuständigkeit für Gesundheit, soziale Sicherungssysteme und Arbeitnehmer. Zusätzlich gewählt wurde die frühere Gesundheitsministerin Gerda Hasselfeld, die die Themen Verbraucherschutz, Landwirtschaft, Kommunalpolitik und Tourismus betreuen soll.

Vorsitzende der Fraktions-Arbeitsgruppen werden noch gewählt

Am Nachmittag trat die Gesamtfraktion zusammen, um die Vorsitzenden der Fraktions-Arbeitsgruppen zu wählen, die für das jeweilige Fachgebiet zugleich Sprecher ihrer Fraktion sind. (APA/AP)

Share if you care.