Schüssel gegen "King Kong"-Stil

23. Oktober 2002, 19:47
165 Postings

Bundeskanzler übt Kritik an der Oppositionsansage Gusenbauers - Bures: "Schüssels Nerven liegen blank"

Wien - Bundeskanzler Wolfgang Schüssel (V), der selbst den Wahlkampf 1999 mit einer markanten Oppositionsansage mit entschieden hat, kann mit den nunmehrigen Aussagen von SPÖ-Chef Alfred Gusenbauer zu diesem Thema nur wenig anfangen. "Es ist nicht mein Stil, wie King Kong mit der einen Hand am Empire State Building sich anzuhalten, mit der anderen Faust sich auf die Brust zu trommeln und zu kreischen, bitte, ich will erster werden", so Schüssel am Mittwoch in einer Pressekonferenz.

Schüssel meinte auch, dass man mit einer derartigen Ansage auch die Wähler wohl nicht wirklich motivieren könne. Im übrigen solle man sich im Wahlkampf nicht selber ins Zentrum stellen, "es geht darum, dass Österreich gewinnen muss".

SPÖ-Bundesgeschäftsfüherin Doris Bures reagierte prompt. "Schüssels Nerven liegen blank", sagte sie in einer Aussendung, und: "Schüssel gerät total aus der Fasson". Die Nervosität auf Seiten der ÖVP hält Bures für begründet, zugleich fordert sie die politischen Mitbewerber auf, "trotz ihrer Nervosität zu versuchen, ein gewisses Niveau in der Auseinandersetzung nicht zu unterschreiten".

Bures bekräftigte in diesem Zusammenhang, dass für die SPÖ das Wählervotum zählt. "Die stimmenstärkste Partei soll mit der Regierungsbildung beauftragt werden", betonte Bures. Sie zeigte sich davon überzeugt, "dass die Sozialdemokratie mit ihrer Politik, die die Menschen in den Mittelpunkt stellt und die sich den Herzensanliegen der Bevölkerung widmet, vom Wähler das Vertrauen bekommen wird".

Schüssel-Sprecherin: "King Kong" bezog sich nicht auf Gusenbauer

Die Pressesprecherin von Bundeskanzler Wolfgang Schüssel, Heidemarie Glück, legt Wert auf die Feststellung, dass der Kanzler seine "King Kong"-Aussage nicht auf den SPÖ-Vorsitzenden Alfred Gusenbauer bezogen habe. Vielmehr habe der Kanzler diesen Vergleich hinsichtlich seines Wahlziels verwendet, so Glück Mittwochnachmittag.

Wörtlich sagte Schüssel: "Es ist nicht mein Stil, wie King Kong mit der einen Hand am Empire State Building sich anzuhalten, mit der anderen Faust sich auf die Brust zu trommeln und zu kreischen, bitte, ich will erster werden." (APA/red)

Share if you care.