USA bestätigen geplante Freilassung mehrerer Gefangener auf Guantanamo

23. Oktober 2002, 06:33
posten

"Keine Gefahr mehr"

Washington - Pentagon-Chef Donald Rumsfeld hat am Dienstag die bevorstehende Freilassung mehrerer Afghanistan-Gefangener bestätigt, die bisher auf dem US-Stützpunkt Guantanamo Bay (Kuba) festgehalten waren. Es handle sich um Häftlinge, die für die US-Ermittlungsbehörden keine Bedeutung mehr hätten und keine Gefahr für die Vereinigten Staaten darstellten, sagte Rumsfeld am Dienstag in Washington.

Der Verteidigungsminister sprach von einer "relativ kleinen Zahl" von Gefangenen, die freigelassen würden. Zu den Nationalitäten machte Rumsfeld keine Angaben. Pakistan, ein enger US-Verbündeter im Anti- Terror-Kampf, hatte die US-Regierung vor kurzem aufgefordert, einige seiner Staatsangehörigen unter den Gefangenen auf freien Fuß zu setzen. Insgesamt halten die USA in Guantanamo Bay fast 600 mutmaßliche Mitglieder der Terrororganisation El Kaida und der afghanischen Taliban fest. (APA/dpa)

Share if you care.