Owen-Festspiele in Moskau

22. Oktober 2002, 20:57
posten

Liverpool siegte auswärts durch drei Tore des englischen Teamstürmers mit 3:1 bei Spartak

Moskau - Der FC Liverpool hatte es am Dienstag vor allem seinem Teamstürmer Michael Owen zu verdanken, dass er als erster britischer Klub ein Europacupmatch in Moskau gegen Spartak siegreich beendete. Der Teamstürmer trumpfte beim 3:1 (1:1) vor 10.000 Zuschauern mit einem Hattrick auf, der dem aktuellen Premier League-Spitzenreiter in der Champions League Rang zwei (7/4) in der Gruppe B hinter Valencia (vor dem Treffen in Basel mit makelloser Bilanz) festigte. Der russische Meister, im 15. CL-Spiel in Folge sieglos, weist auch nach der vierten Runde noch null Punkte auf. Der Tiroler Konrad Plautz war ein souveräner Leiter der Partie.

Spartak mit der Führung

Die Gastgeber gingen zwar durch den erst 18-jährigen Alexander Danischewskij, der aus 12 Metern in die linke Ecke kanonierte, in der 23. Minute verdient mit 1:0 in Führung. Es war der bisher einzige Treffer von Spartak in der laufenden Champions League, doch dann kamen die großen Auftritte des kleinen Owen. In der 29. Minute zirkelte er den Ball nach einer Flanke von Carragher in die linke Ecke. In der 70. drückte er nach einem Freistoß und einem vorangegangenen Kopfball von Hyypiä an die Latte den Ball aus kurzer Distanz über die Linie und in der 91. war er bei einem Konter nach Idealpass von Murphy aus wenigen Metern zum 3:1 für die Reds erfolgreich. (APA)

  • Bild nicht mehr verfügbar

    Michael Owen holt das Leder zum dritten Mal aus dem russischen Netz

Share if you care.