Werner de Schepper neuer "Blick"-Chefredakteur

22. Oktober 2002, 17:05
posten

Rochade soll keinen Zusammenhang mit dem Fall Borer haben

Werner de Schepper wird neuer Chefredakteur der Schweizer Boulevardzeitung "Blick" aus dem Hause Ringier. Der 37-Jährige ist seit 1999 Stellvertreter des heutigen Chefredakteurs, Jürg Lehmann. Lehmanns Rücktritt habe nichts mit dem Fall Borer zu tun, wurde betont. Lehmann habe nie vorgehabt den exponierten und kräfteraubenden Job als "Blick"-Chefredakteur länger als ein paar Jahre zu machen, schreibt Ringier am Dienstag in einem Kommunique.

Auszeit

Lehmann werde nun einen längeren Urlaub antreten und danach als Autor für "Blick" und "SonntagsBlick" schreiben. Neuer stellvertretender "Blick"-Chefredaktor wird Rolf Cavalli, der diese Funktion bisher beim "SonntagsBlick" innehatte. Wer nun beim "SonntagsBlick" nachrückt, steht laut Ringier noch nicht fest.

Nach der Borer-Affäre hat Chefpublizist Frank A. Meyer eine Auszeit genommen. "SonntagsBlick"-Chefredakteur Mathias Nolte ist zurückgetreten. Auch die Berlin-Korrespondentin Alexandra Würzbach hat ihre Zusammenarbeit mit dem Schweizer Medienhaus beendet. Später sind auch noch Ringier-Sprecher Fridolin Luchsinger und der stellvertretende Chefredakteur des "SonntagsBlick", Ralph Grosse-Bley, zurückgetreten. Luchsinger entschied sich drei Monate vor seiner Pensionierung zu diesem Schritt. (APA/sda)

Share if you care.