Rauch in der U3: Kondensator war defekt

22. Oktober 2002, 16:29
posten

U-Bahn-Betrieb war zu Mittag nur vorübergehend gestört

Wien - Eine Schrecksekunde gab es am Dienstag für Fahrgäste der U3 in Wien-Fünfhaus. Ein technischer Defekt an einer Garnitur führte laut Feuerwehr bei der Station Schweglerstraße zu starker Rauchentwicklung. Verletzt wurde niemand, die U-Bahn konnte rasch wieder den planmäßigen Betrieb aufnehmen.

Eine Löschbereitschaft wurde zur Schweglerstraße hin dirigiert als knapp nach 12.00 Uhr der Alarm eintraf. Die dichten Rauchwolken und der Geruch nach verschmorten Leitungen stammte aber nicht von einem Waggonbrand, sondern von einem defekten Kondensator.

Der Betrieb der U-Bahn war durch diesen Zwischenfall kaum gestört. Die Züge hielten allerdings vorübergehend nicht in der Station. (APA)

Share if you care.