Admira trennt sich von Knaller

26. Oktober 2002, 19:23
5 Postings

Siebenter Trainerwechsel der Saison - Krejcirik übernimmt vorerst das Kommando beim Tabellenletzten

Wien - Der siebente Trainerwechsel in der Bundesliga ist da. Am Dienstag gab Schlusslicht VfB Admira Wacker Mödling die einvernehmliche Trennung von Trainer Walter Knaller bekannt. Zum interimistischen Nachfolger wurde der bisherige Co-Trainer Johann Krejcirik bestellt.

Thijs Libregts (GAK), Ivica Osim (Sturm Graz), Heinz Hochhauser (FC Kärnten), Rainer Hörgl (SW Bregenz), Walter Schachner (Austria Wien) und Christian Keglevits (GAK) sind schon weg, nun also auch Knaller. Der Ex-Goalgetter war im Dezember 2001 zum Nachfolger von Hans Krankl bestellt worden, nach etwas mehr als zehn Monaten kam nun das Aus.

Keine Überraschung

"In den vergangenen Wochen und Monaten hat sich ein Druck aufgebaut, der immer größer wurde. Wir mussten die Mannschaft zwei bis drei Mal umbauen, das kostet viel Substanz, Kraft und Emotionen", meinte Knaller in einer ersten Reaktion. "Die Entscheidung kam für mich nicht überraschend. Aber es tut weh, weil ich drei Jahre lang die Akademie aufgebaut habe und nun nicht ernten kann."

In einer Presseaussendung des Vereins war zu lesen, dass "trotz größtmöglichem Einsatz durch den Trainer in den letzten Wochen kein Aufwärtstrend in der Entwicklung der Mannschaft festgestellt werden konnte. Der Rückfall auf den letzten Tabellenplatz zwang die Vereinsführung zu einer Reaktion."

Alles beim Alten

Dabei hatte der "verhinderte" Absteiger noch am Ende der vergangenen Saison den Weg der Jugend mit Walter Knaller propagiert, durch den Lizenzentzug für Meister FC Tirol war aber plötzlich alles anders. Die Admira blieb in der obersten Spielklasse und statt mit eigenen Talenten den Neuaufbau zu beginnen, stand nun wieder der Kampf um den Klassenerhalt auf dem Programm. Nach einem guten Start in die Meisterschaft wurde dann auch nach den ersten Rückschlägen reagiert und zahlreiche Routiniers geholt, aber seit dem Wochenende steht die Admira trotzdem erstmals in dieser Saison wieder am Tabellenende. (APA)

  • Bild nicht mehr verfügbar

    Walter Knaller muss das Kommando in der Südstadt abgeben

Share if you care.