Männer-Monopol gebrochen

22. Oktober 2002, 13:58
5 Postings

Zyprische Frauen eröffneten eigenes Café - Kein Zutritt für Männer

Nikosia - Die Frauen eines kleinen zyprischen Dorfes haben ein traditionelles Männer-Monopol auf der Mittelmeerinsel gebrochen: In Xylofagou eröffneten sie ein Café, zu dem Männer keinen Zugang haben.

"Wir wollten auch einen Ort haben, wo wir in Ruhe Backgammon spielen und Kaffee trinken können, ohne ständig von Männern angeschaut zu werden, die glauben, wir hätten ihr Refugium verletzt", sagte eine Frau aus dem rund 15 Kilometer östlich der Hafenstadt Larnaka liegenden Dorf am Dienstag im Fernsehen. Das traditionelle Café (auf griechisch "Kafeneion") galt auf der drittgrößten Mittelmeerinsel Zypern bisher als "reine Männersache". (APA/dpa)

Share if you care.