Zwei Studenten überlebten Lawinenabgang in Tirol

21. Oktober 2002, 11:30
posten

Schneebrett selbst ausgelöst - Ein Mann erlitt Verletzungen

Innsbruck - Einen Lawinenabgang in den Stubaier Alpen in Tirol haben am Sonntag zwei Studenten überlebt. Ein Mann wurde verletzt. Die beiden Tiroler aus Innsbruck bzw. Seefeld hatten nach Angaben der Gendarmerie das Schneebrett selbst ausgelöst.

Das Unglück ereignete sich beim Aufstieg auf den 3.277 Meter hohen Habicht im Bereich des Mischbachferner. Bei einer dreißig Grad steilen Gletscherflanke löste sich ein Schneebrett und riss die Männer, die am Seil gegangen waren, rund 50 Meter weit mit. Die Studenten kamen auf der Schneeoberfläche zu liegen. Ein 23-Jähriger erlitt eine Unterschenkelfraktur. Er wurde mit dem Hubschrauber ins Krankenhaus gebracht. Der Andere, ein 25-Jähriger, blieb unverletzt. (APA)

Share if you care.