Vorsicht Euro-Blüte!

20. Oktober 2002, 16:46
6 Postings

Oberösterreichisches Trio brachte gefälschte Scheine in Umlauf

Steyr - Gefälschte 100- und 50-Euro-Banknoten haben am Samstag drei junge Männer in Steyr in Oberösterreich in Umlauf gebracht. Eine Verkäuferin erkannte schließlich den Schwindel und alarmierte die Polizei.

Der 21-jährige Verdächtige und seine jugendlichen Komplizen legten der Kassiererin einen falschen 50-Euro-Schein auf den Ladentisch. Doch die Frau ließ sich nicht täuschen und verständigte die Polizei, nachdem das Trio das Geschäft verlassen hatte.

Die Täter konnten kurze Zeit später festgenommen werden. Insgesamt 22 Stück gefälschte Euro-Noten wurden sichergestellt. Die weiteren Ermittlungen ergaben, dass die drei Männer bereits am Vormittag in vier Geschäften in Steyr mit den "Blüten" bezahlt hatten.

Das Falschgeld hergestellt hatte offenbar der 21-jährige Kopf der Bande. Er ist geständig. Die drei Täter wurden auf freiem Fuß angezeigt. (APA)

  • Bild nicht mehr verfügbar
Share if you care.