Sechs neue Selige

20. Oktober 2002, 14:31
posten

Papst spricht vier Geistliche und Orgensgründer sowie ugandesische Missionare selig

Rom - Papst Johannes Paul II. hat am Sonntag vier Geistliche und Ordensgründer sowie zwei jugendliche ugandesische Missionare, die Anfang des 20. Jahrhunderts als Märtyrer starben, seliggesprochen. Das Oberhaupt der katholischen Kirche würdigte die sechs als Vorbilder für Gläubige. Ihr Glauben, ihre Bescheidenheit und ihre Bereitschaft, für ihre Religion zu sterben, seien eine Quelle der Kraft. Die Zeremonie am Weltmissionstag auf dem Petersplatz in Rom wurde von traditioneller afrikanischer und indischer Musik sowie Tänzen begleitet.

Insgesamt hat Johannes Paul II. damit in den 24 Jahren seiner Amtszeit 1.303 Menschen selig und 464 Menschen heilig gesprochen. Die Feststellung eines vollbrachten Wunders ist in der katholischen Kirchenlehre Voraussetzung für die Seligsprechung, für die dann mögliche Heiligsprechung muss ein weiteres Wunder vollbracht worden sein und anerkannt werden. (APA/AP)

Share if you care.