Gewinne der Nationalisten in Bosnien bestätigt

19. Oktober 2002, 17:34
posten

Amtliches Endergebnis zwei Wochen nach der Wahl

Sarajewo - Bei den Parlamentswahlen in Bosnien-Herzegowina vor zwei Wochen haben die drei nationalistischen Parteien der bosniakischen (moslemischen), serbischen und kroatischen Volksgruppe die meisten Stimmen erzielt. Das geht aus dem am Samstag veröffentlichten amtlichen Endergebnis hervor. Damit wurden die inoffiziellen Ergebnisse bestätigt. Die Beteiligung an der ersten von den bosnischen Behörden in eigener Verantwortung organisierten Wahl lag bei 55,5 Prozent.

Stärkste Partei im gemeinsamen bosnischen Parlament in Sarajewo wurde die bosniakische Demokratische Aktionspartei (SDA) mit zehn Sitzen. Je fünf Sitze entfielen auf die Kroatische Demokratische Gemeinschaft (HDZ) und die Serbische Demokratische Partei (SDS). In das 42-köpfige Zentralparlament zogen insgesamt 14 Parteien ein.

Im Parlament der bosniakisch-kroatischen Föderation kommt die SDA auf 32 der insgesamt 98 Sitze, gefolgt von der HDZ mit 16. Die gemäßigten Sozialdemokraten und die Partei für Bosnien sind mit je 15 Abgeordneten vertreten. Insgesamt sind 17 Parteien im Parlament.

Im Parlament der bosnisch-serbischen Republik (Republika Srpska) stellt die SDS mit 26 Sitzen die stärkste Fraktion gefolgt von den Sozialdemokraten mit 19. In dem 83-köpfigen Parlament sind 15 Parteien vertreten.

Bei der Wahl zum gemeinsamen Staatspräsidium setzten sich ebenfalls die Bewerber der nationalistischen Parteien durch. Für die Bosniaken zog Sulejman Tihic von der SDA in das Gremium ein, für die Kroaten Dragan Kovic von der HDZ und für die Serben Mirko Sarovic von der SDS.

Sowohl im Zentralparlament als auch in den Abgeordnetenkammern der zwei Republiken reicht es jedoch für keine Partei für die Bildung einer Alleinregierung. Deshalb müssen sich die Parteien in den nächsten Wochen zu Koalitionsverhandlungen zusammensetzen. Möglicherweise können dann die gemäßigten Parteien, die sich bei der letzten Wahl vor zwei Jahren gegen die Nationalisten durchgesetzt haben, Koalitionen gegen die nationalistischen Parteien bilden. (APA/AP)

Share if you care.