Welteke warnt vor Infragestellung des Stabilitätspakts

19. Oktober 2002, 11:48
posten

Deutscher Bundesbankpräsident: Vertrauen in den Euro wird untergraben

Berlin - Der deutsche Bundesbankpräsident Ernst Welteke hat vor einem Aufweichen der Kriterien des europäischen Stabilitätspakts gewarnt. "Den Pakt in Frage zu stellen ist sehr gefährlich, weil es das Vertrauen in den Euro untergräbt", schrieb Welteke in einem am Samstag vorab veröffentlichten Gastbeitrag für die Zeitung "Bild am Sonntag". In der gegenwärtigen Vertrauenskrise schade ein In-Frage-Stellen des Pakts besonders. "Der Pakt muss eingehalten werden", verlangte Welteke mit Blick auf Forderungen, die Stabilitätskriterien zu lockern. Kein Euro-Mitglied dürfe sich über die Grenze von drei Prozent seines Bruttoinlandsprodukts hinaus verschulden. Finanzministerium hatte Mitte der Woche mitgeteilt, dass Deutschland die Defizitgrenze von drei Prozent in diesem Jahr nicht einhalten werde. (APA/Reuters)
Share if you care.