Kolumbien: 14 Entführte nach einem Jahr tot aufgefunden

19. Oktober 2002, 10:42
posten

Opfer von rechten Paramilitärs ermordet - Weitere werden vermisst

Bogota - Ein Jahr nach ihrer Entführung sind in Kolumbien 14 Menschen tot aufgefunden worden. Die Opfer waren an verschiedenen Orten im Südwesten des Landes verscharrt, einige von ihnen enthauptet, wie die Behörden am Freitag mitteilten. In der Gegend an der kolumbianischen Pazifikküste waren vor einem Jahr etwa hundert Menschen entführt worden. Für die Entführungen werden rechtsgerichtete paramilitärische Gruppen verantwortlich gemacht.

Im Südwesten Kolumbiens sind seit Jahrzehnten linksgerichtete Guerilleros und rechte Paramilitärs aktiv. Bei Kämpfen dieser Gruppen untereinander und mit der Armee wurden in dem südamerikanischen Land seit 1964 mehr als 200.000 Menschen getötet, unter ihnen viele Zivilisten. (APA)

Share if you care.