Uruguay: Erstmals hochrangiges Ex-Juntamitglied verhaftet

19. Oktober 2002, 10:25
posten

Ex-Außenminister Blanco soll an Entführung beteiligt gewesen sein

Montevideo - Mit dem früheren Außenminister Juan Carlos Blanco ist in Uruguay erstmals ein ehemaliges hochrangiges Mitglied der Militärjunta wegen Menschenrechtsverbrechen verhaftet worden. Blanco sitze wegen mutmaßlicher Beteiligung an der Entführung einer linksgerichteten Oppositionellen und deren Verschwinden im Jahr 1976 in der Hauptstadt Montevideo in Untersuchungshaft, sagte Innenminister Guillermo Stirling am Freitag der Nachrichtenagentur AFP. Blanco sitze auf Anordnung von Richter Eduardo Cavalli von der Ersten Strafkammer im Zentralgefängnis von Montevideo ein, sagte ein Anwalt der Gewerkschaft PIT-CNT, die in dem Fall im September 2001 Klage gegen den Ex-Minister eingereicht hatte.

Die oppositionelle Lehrerin Elena Quinteros war 1976 im Alter von 26 Jahren in der venezolanischen Botschaft von Agenten der Militärdiktatur entführt worden, wo sie Zuflucht vor Verfolgung gesucht hatte. Sie starb vermutlich an den Folgen von Folter. Der Fall führte bis zur Rückkehr Uruguays zur Demokratie im Jahr 1985 zum Bruch der diplomatischen Beziehungen zwischen Montevideo und Caracas. Im September 2001 reichten die Gewerkschaft PIT-CNT und eine Menschenrechtsorganisation Klage gegen den früheren Außenminister wegen des Verschwindens der Frau ein.

Während der zwölfjährigen rechtsgerichteten Militärdiktatur von 1973 bis 1985 verschwanden in dem südamerikanischen Land ähnlich wie in Chile und Argentinien unzählige linke Oppositionelle. Allein im Rahmen der berüchtigten "Operation Condor" verschwanden nach Angaben von Angehörigen 141 Uruguayer, unter ihnen sieben Kinder. Mit diesem Geheimplan versuchten die drei südamerikanischen Diktaturen, systematisch Oppositionelle im In- und Ausland zu töten. Ähnlich wie in Argentinien und Chile hat in Uruguay von Seiten des Staates keinerlei Aufarbeitung der Menschenrechtsverbrechen stattgefunden. (APA)

  • Bild nicht mehr verfügbar

    Juan Carlos Blanco

Share if you care.